Nächste Veranstaltung

Der Verwaltungsrat der Stiftung Zentrum fir politesch Bildung besteht aus 9 bis 12 Mitgliedern.

Die Verwaltungsratsmitglieder haben ein Mandat von fünf Jahren, mit der Möglichkeit einer einmaligen Mandatsverlängerung um weitere fünf Jahre. Er ist paritätisch besetzt mit Vertreter/-innen staatlicher Stellen sowie Vertreter/-innen aus der Zivilgesellschaft:

– 2 Mitglieder werden von dem Ministerium ernannt, in dessen Kompetenzbereich die Bildung fällt (aktuell: Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse)

– 2 Mitglieder werden von dem Ministerium berufen, in dessen Kompetenzbereich Kinder und Jugend fallen (aktuell: Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse)

– 1 Mitglied wird von dem Ministerium berufen, in dessen Kompetenzbereich die Organisation der Gemeinden fällt (aktuell: Ministère de l’Intérieur)

– 1 Mitglied wird von jenem Ministerium berufen, in dessen Kompetenzbereich die Integration fällt (aktuell: Ministère de la Famille, de l‘Intégration et à la Grande Région)

– 3 Mitglieder müssen aus Nichtregierungsorganisationen berufen werden

– 3 weitere Mitglieder können durch den Verwaltungsrat frei kooptiert werden.

 

Der Vorstand (Bureau) setzt sich aus dem/der Vorsitzenden des Verwaltungsrats und zwei weiteren Mitgliedern des Verwaltungsrats zusammen. Letztere üben die Funktion des Schriftführers/der Schriftführerin (Secrétaire du Conseil d‘administration) beziehungsweise des Schatzmeisters/der Schatzmeisterin (Trésorier/-ière) aus.

Die Mitglieder des Verwaltungsrates üben ihr Mandat als Privatperson aus und nicht als Vertreter/-in oder im Namen ihrer jeweiligen Arbeitgeber oder Organisation. Die Tätigkeit im Verwaltungsrat ist ehrenamtlich und es werden keine Honorare gezahlt.

 

Aktuell setzt sich der Verwaltungsrat aus folgenden Personen zusammen:

Präsident: Nico Meisch

Sekretärin: Nathalie Keipes

Kassiererin: Anne Heniqui

Mitglieder: Djuna Bernard, Véronique Bruck, Lex Folscheid, Paul Galles, Robert Garcia, Serge Kollwelter, Paula Martins, Nathalie Medernach, Marc Thiltgen.