Nächste Veranstaltung

EN    FR    DE

Übergeordnetes Ziel

Ziel des Programms „Citizens, Equality, Rights and Values“ ist der Schutz und die Förderung von Rechten und Werten, wie sie in den EU-Verträgen und der Charta der Grundrechte verankert sind, insbesondere durch die Unterstützung zivilgesellschaftlicher Organisationen, die auf lokaler, regionaler, nationaler und transnationaler Ebene tätig sind.

Struktur des Programms:

Das Programm besteht aus vier großen Bereichen:

Das Programm unterstützt zivilgesellschaftliche Organisationen, die auf lokaler, regionaler und transnationaler Ebene bei der Förderung und Kultivierung der Unionsrechte tätig sind, und stärkt damit auch den Schutz und die Förderung der Unionswerte und der Achtung der Rechtsstaatlichkeit und trägt gleichzeitig zum Aufbau einer demokratischeren Union, zu demokratischem Dialog, Transparenz und guter Regierungsführung bei.

Finanzierte Projekte in diesem Bereich unterstützen Rechte, Nichtdiskriminierung, Gleichstellung, einschließlich der Gleichstellung der Geschlechter, und fördern das Gender- und Nichtdiskriminierungs-Mainstreaming.

Ausgewählte Projekte:

  • Bekämpfen Ungleichheiten und Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung und die Achtung des Grundsatzes der Nichtdiskriminierung aus den in Artikel 21 der EU-Charta vorgesehenen Gründen;
  • Fördern die uneingeschränkte Wahrnehmung der Rechte von Frauen, der Gleichstellung der Geschlechter, einschließlich der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, der Stärkung der Rolle der Frau und des Gender Mainstreaming;
  • Bekämpfen alle Formen von Diskriminierung, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Afrophobie, Antisemitismus, Antiziganismus, Hass gegen Muslime und andere Formen der Intoleranz, einschließlich Homophobie und andere Formen der Intoleranz aufgrund der Geschlechtsidentität, sowohl online als auch offline;
  • Schützen und fördern die Rechte des Kindes, sensibilisieren im Hinblick auf Kinderrechte in Gerichtsverfahren, und fördern den Kapazitätsaufbau von Kinderschutzsystemen;
  • Schützen und fördern die Rechte von Menschen mit Behinderungen mit Blick auf ihre aktive Eingliederung in und volle Teilhabe an der Gesellschaft;
  • Bewältigen die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Schutz personenbezogener Daten und der Datenschutzreform und unterstützen den Dialog mit den Interessensträgern in diesem Bereich;
  • Unterstützen die Bemühungen, Menschen in die Lage zu versetzen, ihre Rechte als EU-Bürger*innen auszuüben und ihre Freizügigkeitsrechte durchzusetzen, sowie gegen den Missbrauch dieser Rechte vorzugehen.

Unterstützte Projekte fördern das Engagement und die Beteiligung der Bürger*innen am demokratischen Leben der Union und den Austausch zwischen Bürger*innen verschiedener Mitgliedstaaten und schärfen das Bewusstsein für die gemeinsame europäische Geschichte. Projekte in diesem Bereich:

  • Erinnern, forschen und informieren über entscheidende Ereignisse in der jüngeren europäischen Geschichte, einschließlich der Ursachen und Folgen autoritärer und totalitärer Regime, und sensibilisieren europäische Bürger*innen im Hinblick auf ihre gemeinsame Geschichte, Kultur, ihr kulturelles Erbe und ihre Werte, wodurch ihr Verständnis von der Union, deren Ursprünge, sowie deren Zweck und Vielfalt verbessert wird;
  • Fördern die Beteiligung von Bürger*innen und repräsentativen Verbänden am demokratischen und staatsbürgerlichen Leben der Union, indem diese ihre Ansichten in allen Bereichen zum Handeln der Union bekannt machen und sich öffentlich austauschen;
  • Fördern den Austausch zwischen Bürger*innen verschiedener Länder, insbesondere durch Städtepartnerschaften und Städtenetzwerke, um ihnen praktische Erfahrungen mit dem Reichtum und der Vielfalt des gemeinsamen Erbes der Union zu ermöglichen und ihnen bewusst zu machen, dass diese die Grundlagen bilden für eine gemeinsame Zukunft.

unterstützte Projekte zielen darauf ab, Gewalt, einschließlich geschlechtsspezifischer Gewalt, zu verhindern.

Projekte in diesem Bereich:

  • Bekämpfen alle Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen und Mädchen und häuslicher Gewalt auf allen Ebenen, auch durch die Förderung der Standards, die in der Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) niedergelegt sind.
  • Bekämpfen alle Formen von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, sowie Gewalt gegen andere Risikogruppen wie LGBTQI-Personen und Menschen mit Behinderungen;
  • Unterstützen und schützen alle direkten und indirekten Opfer solcher Gewalt, wie z.B. häuslicher Gewalt in der Familie oder Gewalt in intimen Beziehungen, einschließlich der durch häusliche Kriminalität verwaisten Kinder, und unterstützen und gewährleisten das gleiche Schutzniveau für Opfer geschlechts-basierter Gewalt in der gesamten Union.

Aufforderung zur Einreichung von Anträgen

Die aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

Fristen

Die Fristen für die verschiedenen Ausschreibungen sind über das ganze Jahr verteilt.

Bitte prüfen Sie das Angebots- und Förderportal der EU!

Kontaktstelle:

Ihr Ansprechpartner in Luxemburg hilft Ihnen gerne weiter!

Zentrum fir politesch Bildung  –  www.zpb.lu

Verantwortliche Person: Philippe Ternes

(+352) 691 106 906

(+352) 24 77 52 72

p.ternes@genera.world

 

Ihre Kontaktstelle:

  • hilft Ihnen dabei, Partner in Luxemburg und anderen Ländern zu finden;
  • hilft Ihnen dabei, Projekte ausfindig zu machen, an denen Sie als Partner teilnehmen können;
  • unterstützt Sie bei der Ausarbeitung Ihres Antrags und der Entwicklung Ihres Projekts;
  • unterstützt Sie bei der Verbreitung Ihrer Ergebnisse.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, an den Online- oder Offline-Veranstaltungen der Anlaufstelle teilzunehmen, um sich über aktuelle Schwerpunkte zu informieren und andere engagierte Personen kennenzulernen! (zum Beispiel während der CERV Citizens’ Debates)

 

Zusätzliche Ressourcen:

Bitte besuchen Sie uns auf basecamp, um auf zusätzliche Ressourcen zuzugreifen!

Newsletter

Sind Sie daran interessiert, regelmäßige Programm-Updates per E-Mail zu erhalten?

Bitte melden Sie sich per E-Mail an!

Facebook 

https://www.facebook.com/CERVprogramme

Die aktuellen News der europäischen Kommission

https://ec.europa.eu/info/funding-tenders/opportunities/portal/screen/support/news

Liste aller Kontaktstellen

https://ec.europa.eu/info/sites/default/files/cerv_contact_points_october_2021_en_0.pdf