Nächste Veranstaltung

Seit seiner Gründung 2016 arbeitet das Zentrum fir politesch Bildung mit anderen Akteuren in Europa und in der Großregion zusammen. Besonders wichtig in der Aufbauphase war die Kooperation mit folgenden Einrichtungen:

Ein wichtiger Partner in der grenzüberschreitenden Kooperation ist die Bundeszentrale für politische Bildung. In diesem Rahmen findet seit 2016 der Schülerwettbewerb zur politischen Bildung auch in Luxemburg statt. Wir sind für die nationale Koordinierung des Wettbewerbs zuständig.

Internationale Zusammenarbeit

Seit Oktober 2017 sind wir Partner der Initiative Networking Citizenship Education in Europe (NECE), einer Plattform zum europaweiten Austausch in der politischen Bildung. NECE ist kein institutionalisiertes Netzwerk, sondern ein Prozess, der allen Interessierten offen steht. In unterschiedlichen Foren wie z.B. jährlichen Konferenzen und sogenannten Fokusgruppen werden Menschen und Institutionen zusammengebracht, um über gemeinsame Herausforderungen für Gesellschaft und Politische Bildung zu diskutieren und Handlungsoptionen zu eruieren.

Abonnieren Sie den NECE-Newsletter unter diesem Link.

Zusammenarbeit in der Großregion

In der Großregion haben wir uns mit folgenden Organisationen zum Netzwerk Politische Bildung in der Großregion zusammen geschlossen:

Seit Juni 2018 hat der Interregionale Parlamentarierrat der Großregion die Schirmherrschaft über dieses Netzwerk übernommen. Wir möchten diese Netzwerktreffen und projektbezogene grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Großregion weiter vertiefen.

Projektbezogene Zusammenarbeit

Mit dem Museum Belvue – Museum über Belgien und seine Geschichte und Zentrum für Demokratie – arbeiten wir vor allem im Projekt DemocraCity konzeptuell zusammen. Unter anderem werden die Workshop-Verantwortlichen mithilfe des Musée Belvue ausgebildet.

Mit der Universität Trier pflegen wir eine enge Zusammenarbeit in Sachen Schulentwicklung und verfassen gemeinsam ein Praxishandbuch demokratisch-partizipative Schule.