Nächste Veranstaltung

Film & Politik Season 6 : Conflit
Make My Day – Le vigilantisme au cinéma

Sie handeln anstelle der offiziellen Justiz, umgehen das Gewaltmonopol des Staates und bestrafen auf eigene Faust korrupte Kriminelle und Würdenträger, um die Gerechtigkeit außerhalb der gesetzlichen Legitimität wiederherzustellen.

Filmische Selbstjustizler wie Dirty Harry (1971), Coffy (1973) und Batman (seit 1966) nehmen das Gesetz in die eigenen Hände und inszenieren sich als Vorkämpfer für eine gerechte Sache. Sie greifen dort ein, wo die Polizei-, Staats- und Justizbehörden überfordert sind oder versagen. Ihre Art zu handeln macht sie zu ambivalenten und zugleich kontroversen Figuren. Insbesondere im amerikanischen Kino haben sie eine fast mythische Dimension, die sie mit der Ideologie des Westerns und damit mit den Gründungsmythen der Vereinigten Staaten verbindet.

Der Vortrag bietet einen chronologischen und thematischen Überblick über die Geschichte des Vigilantismus in Filmen, der im jeweiligen politisch-kulturellen Kontext ihrer Produktion verankert ist und mit zahlreichen Ausschnitten illustriert wird.

Datum, Uhrzeit und Ort: 25.10.22, 18:30 – 20:00, Cinémathèque de le ville de Luxembourg

Weiterbilder: Yves Steichen

Sprache: Französisch

Wann?

Von: Tuesday 25 October 2022
18:30-20:00

Kontakt

Pit Weber
pit.weber@zpb.lu
(+352) 24 77 52 15

Wo?

Cinémathèque, Luxembourg
Cinémathèque de la Ville de Luxembourg
Place du Théâtre
Luxembourg

Partner