Nächste Veranstaltung

Politische Bildung findet nicht nur in der Schule statt, sondern auch im gelebten Alltag z.B. in Kinderbetreuungsstrukturen, Jugendhäusern oder in Vereinen.

Demokratie (er)lernen

Um ein demokratisches Miteinander zu gewährleisten und gesellschaftliches Engagement zu ermöglichen, braucht es Wissen und Kompetenzen, die wir uns als Bürger/-innen aneignen. Dazu gehören das Verstehen politischer Prozesse und Urteilsfähigkeit.

Demokratie leben

Demokratie kann nur erfasst werden, wenn Demokratie ab dem Kindesalter gelebt wird. Auf diese Weise lernen Kinder und Jugendliche, ihre Anliegen zu artikulieren und diese mit anderen auszuhandeln.

Information und Partizipation sind Rechte

In der UN-Kinderrechtskonvention ist das Prinzip der Partizipation in mehreren Artikeln verankert. Kinder sollen wie Erwachsene ihre Meinung in Angelegenheiten, die sie betreffen, frei äußern können und ihre Anliegen sollen Berücksichtigung finden. Kinder haben außerdem das Recht auf Information und auf Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit.

Die außerschulische Kindertagesbetreuung sowie die Jugendarbeit hat in Luxemburg den öffentlichen Auftrag, Demokratie und Partizipation zu stärken. Laut Bildungsrahmenplan sollen Kinder und Jugendliche nicht nur eigene Anliegen äußern können, sie sollen Mitgestaltung erleben und Verantwortung übernehmen. Zudem sollen Kinder und Jugendliche das Prinzip der Menschenrechte kennen und sich demokratische Kompetenzen aneignen.

Demokratie im außerschulischen Alltag

Die Einflussnahme der Kinder und Jugendlichen auf das öffentliche Leben kann verschiedene Formen annehmen und zu unterschiedlichen Momenten stattfinden: z.B.

  • Aktivitäten des Jugendhauses
  • Neugestaltung eines Raumes der Maison Relais ,
  • in Sitzungen eines Kindergemeinderats
  • durch Nutzung bestimmter Beschwerdeverfahren.

Um bestimmte Entscheidungen zu treffen, können in Betreuungsstrukturen oder auf politischer Ebene partizipative Methoden eingesetzt werden, wie z.B. in Form von kommunalen Kinder- oder Jugendgemeinderäten.

Was macht das ZpB?

Im Bereich der Kinder- und Jugendpartizipation bieten wir:

  • Vorträge und Diskussionen zu Themen der politischen Bildung
  • Diskussionsveranstaltungen mit offenem Format für junge Menschen
  • Unterstützung bei der Konzeption von Aktivitäten zu Themen der politischen Bildung
  • Fortbildungsangebote für Erzieher/-innen
  • Informationsmaterial zu Themen der politischen Bildung
  • Bibliothek: Ressourcen über Demokratiebildung und Partizipationsmethoden im außerschulischen Bereich
  • Vernetzung der Akteure im Bereich der außerschulischen Partizipation
  • Informationsstände mit interaktivem Angebot