Nächste Veranstaltung

Teilnahme in der Klasse und in der Schule

Kinder und Jugendliche haben wie Erwachsene das Recht, ihre Meinung zu äußern und von Erwachsenen gehört zu werden. Partizipation bedeutet, sich an Entscheidungen beteiligen zu können, die die Schule und den Klassenraum betreffen. Die Kooperationsräte (Klasserot auf Luxemburgisch) bieten einen Rahmen für die Beteiligung auf Klassenebene. Es ist ein Instrument, das es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, sich Gehör zu verschaffen, zu diskutieren und Entscheidungen zu treffen. Gleichzeitig tragen die Kooperationsräte zu einem positiven Klima im Klassenzimmer bei.

Kinder und Jugendliche, die regelmäßig an einem Kooperationsrat teilnehmen, lernen:

  • ihre Wünsche und Bedürfnisse klar zum Ausdruck zu bringen,
  • die Gefühle ihrer Kameraden zu interpretieren und zu verstehen,
  • Konflikte auf gewaltlose Weise zu lösen, um ihren Gerechtigkeitssinn zu schärfen,
  • autonom Entscheidungen zu treffen,
  • Verantwortung in ihrem eigenen Namen und im Namen anderer zu übernehmen.

Kinder und Jugendliche lernen nicht nur, in ihrem Umfeld zu handeln, sondern erleben auch Demokratie. Der Kooperationsrat ergänzt somit andere Formen der Schülervertretung (z. B. Klassensprecher, Schülerkommissionen).

Was das ZpB zu bieten hat:

Wir helfen bei der Umsetzung des Konzepts der Klassentreffen in der Grund- und Sekundarschulbildung. Wir arbeiten derzeit an der Erstellung von praxisorientierten Materialien, stehen aber bereits jetzt für Ihre Fragen oder Kommentare zur Verfügung.

Kontakt:

 

Tom Ketter

thomas.ketter@zpb.lu

(+352) 24 77 59 90