Nächste Veranstaltung

Selten haben Grenzen so viele Kontroversen, Ängste und Hoffnungen ausgelöst wie heute. In diesem Zusammenhang präsentiert die Ausstellung “Grenzen” historische und geografische Aspekte, die ein besseres Verständnis der Herausforderungen im Zusammenhang mit Grenzen und Grenzübergängen im 20. und 21. Jahrhundert ermöglichen.

Die 21 Tafeln, die sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene richten, wurden als Roll-up-Version der Ausstellung geschaffen, die zwischen November 2015 und Juli 2016 im Pariser Nationalmuseum für die Geschichte der Einwanderung präsentiert und von mehr als 70.000 Besuchern gesehen wurde.

Praktische Informationen:

Wir verleihen diese Ausstellung an jede öffentliche Einrichtung (Schulen, Museen, Gemeinden, …).

Die Ausstellung wird unentgeltlich ausgeliehen.

Es wird ein Termin für den Auf- und Abbau vereinbart. Die Ausstellung wird vor Ort unter der Aufsicht eines ZpB-Mitarbeiters oder einer ZpB-Mitarbeiterin aufgebaut. Die Ausleiher*innen verpflichten sich, den/die ZpB-Mitarbeiter*in durch mindestens eine Person zu unterstützen. Darüber hinaus wird während des Auf- und Abbaus ein Abnahmeprotokoll ausgefüllt.

Die Ausstellung wird in der Regel für 2 Wochen ausgeliehen. Die Dauer kann durch Vereinbarung verkürzt oder verlängert werden.

Dem Ausleiher wird empfohlen, die Ausstellung zu versichern. In einigen Fällen ist die Ausstellung bereits durch eine bestehende Versicherungspolice der Organisation gedeckt. Ist der Ausleiher nicht in der Lage oder nicht willens, eine Versicherung abzuschließen, ist ist er verpflichtet, für etwaige Schäden aufzukommen.

Die Ausstellung besteht aus 21 Roll-ups (Höhe: +- 2 m, Länge: +- 80 cm, Tiefe: +- 15 cm).

Übersicht:

Kontakt:

 

Pit Weber

pit.weber@zpb.lu

(+352) 24 77 52 15

Partner