Nächste Veranstaltung

Diese Filmvorführungen sind öffentlich. Der Film ist in englischer und bosnischer Sprache mit englischen Untertiteln.

Esad Landzo, der wegen Kriegsverbrechen während des Bosnienkriegs verurteilte Wärter des Gefangenenlagers Celebici ist auf der Suche nach Wiedergutmachung.

Kann ein Kriegsverbrecher mit der Vergangenheit ins Reine kommen, wenn er das vielleicht schlimmste aller Verbrechen begangen hat: die Folterung und Hinrichtung unschuldiger Opfer im unheiligen Namen eines absurden Krieges? Esad Landzo hat sich diese Frage jahrelang gestellt, aber jetzt ist er zu einer Erkenntnis gelangt. Er muss sich mit den Menschen treffen, die er während des Bürgerkriegs im ehemaligen Jugoslawien vor 25 Jahren zu Opfern gemacht hat. Nur durch Versöhnung und Vergebung kann Esad sich befreien. Als er mit einem Foto von sich selbst als Kind dasitzt, erkennt er sich kaum wieder und fragt sich, woher all das Böse kommt. The Unforgiven konfrontiert Esad mit seinen Opfern und mit sich selbst als jungem Mann in dieser düsteren, persönlichen Geschichte über das Böse, Selbsthass und Vergebung. Die Psychologie des Krieges ist jedoch ein trostloses und unzugängliches Thema, das weit über Esads eigene, herzzerreißende Geschichte hinausgeht.

The Unforgiven confronte Esad à ses victimes et à lui-même dans ce récit sombre et personnel sur le mal, la haine de soi et le pardon. Cependant, la psychologie de la guerre est un territoire dangereux et inaccessible, qui s’étend bien au-delà de l’histoire personnelle et déchirante d’Esad.

Filmtrailer:

Filmvorführungen:

  • 25.01.2022 um 20:00 Uhr: Wiltz, Prabbeli (Sitzung umrahmt auf Englisch von Josip Glaurdić, Professor an der Universität Luxemburg, Simultanübersetzung ins Deutsche)
  • 27.01.2022 um 20:00 Uhr: Kahler, Kinoler
  • 28.01.2022 um 20:00 Uhr: Bettembourg, Le Paris
  • 31.01.2022 um 20:00 Uhr: Troisvierges, Ciné Orion
  • 31.01.2022 um 19:30 Uhr: Diekirch, Ciné Scala
  • 02.02.2022 um 20:15 Uhr: Echternach, Ciné Sura
  • 04.02.2022 um 19:00 Uhr: Dudelange, CNA
  • 04.02.2022 um 20:30 Uhr: Grevenmacher, Kulturhuef-Kino

Kontakt :

memoire@zpb.lu

Romain Schroeder: (+352) 24 77 52 14

Fabienne Bernardini: (+352) 24 77 52 70

Partner

 

Organisiert mit:

In Zusammenarbeit mit:

Wann?

Von: Tuesday 25 January 2022
20:00

Bis: Saturday 05 February 2022
21:40