Nächste Veranstaltung

Die Covid19-Pandemie hat weiterhin die ganze Welt im Griff. Viele Länder haben strenge Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Bevölkerung zu schützen.

Wir befinden uns im fiktiven Land Fontanien, einem kleinen wohlhabenden Staat mitten in Europa. Auch in Fontanien wurden zu Beginn der Pandemie strenge Regeln eingeführt, die aber nach und nach wieder gelockert wurden, als die Fallzahlen sanken. Doch nun steigen die täglichen Neuinfektionen wieder an.

Das Parlament berät nun ein Gesetz, in dem es um zwei Themen geht: Erstens muss entschieden werden, ob in Fontanien eine Maskenpflicht eingeführt werden soll, und in welchen Bereichen sie dann gelten sollte. Zweitens muss das Parlament eine Regelung beschließen, wie ein möglicher Impfstoff verteilt würde. Viele Forscher*innen rechnen damit, dass zwar in den nächsten Monaten ein Impfstoff fertig sein wird. Allerdings wird es davon erstmal nicht genug für alle geben. Das Gesetz muss also regeln, welche Bevölkerungsgruppen zuerst geimpft werden. Außerdem muss entschieden werden, ob sich dann alle impfen müssen, oder ob das nur empfohlen wird.

Die Teilnehmenden übernehmen die Rollen von Abgeordneten und beraten den Gesetzentwurf – erst in ihrer Fraktion, dann in einem Ausschuss. Auch im Parlament gilt: Abstand halten – und deswegen nutzen die Abgeordneten für ihre Debatten das parlamentseigene Chat- und Abstimmungssystem.

Praktische Informationen :

  • Dauer des Workshops : 180 Minuten
  • Anzahl der Teilnehmer*innen : 12-30
  • Alter: ab 16 Jahre
  • Sprache: Deutsch, English

Technische Voraussetzungen :

  • PC oder Laptop mit  Internetanschluss
  • Idealerweise Headset und Webcam
  • App „ZOOM“ (idealerweise als installierte App, nur notfalls browserbasiert)

Kompetenzgewinn

Wissen
  • Corona-Pandemie
  • Zielkonflikte zwischen Grundrechten und Infektionsschutz
  • Demokratische Politik als Interessenausgleich
  • Arbeitsweise eines Parlaments
Fertigkeiten
  • Verhandeln
  • Perspektivwechsel
  • Kooperation und Teamwork
  • Kompromissfindung
  • Mediennutzung

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnehmer*innen der digitalen Veranstaltung die Onlinedienste in eigener Verantwortung nutzen. Wir machen auch darauf aufmerksam, dass der Anbieter die Daten seiner Nutzenden entsprechend seiner Datenschutzrichtlinien abspeichert. Das ZpB hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch den Anbieter erarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Selbst bei Vorliegen einer Auftragsverarbeitung hat das ZpB keine abschließende Kontrollmöglichkeit. Für die detaillierte Darstellung der Verarbeitungsformen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung und Angaben des Anbieters: https://zoom.us/de-de/privacy.html. Noch mehr Informationen zum Datenschutz beim ZpB erhalten Sie hier: https://zpb.lu/politique-de-confidentialite/ 

Kontakt :

Wenn Sie Fragen haben zum Workshop oder ihn reservieren möchten, wenden Sie sich an ateliers@zpb.lu oder an (+352) 24 77 52 70.