Prochain événement

Cet atelier en ligne est seulement disponible en langue allemande.

Die Covid19-Pandemie hat weiterhin die ganze Welt im Griff. Viele Länder haben strenge Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Bevölkerung zu schützen.

Wir befinden uns im fiktiven Land Fontanien, einem kleinen wohlhabenden Staat mitten in Europa. Auch in Fontanien wurden zu Beginn der Pandemie strenge Regeln eingeführt, die aber nach und nach wieder gelockert wurden, als die Fallzahlen sanken. Doch nun steigen die täglichen Neuinfektionen wieder an.

Das Parlament berät nun ein Gesetz, in dem es um zwei Themen geht: Erstens muss entschieden werden, ob in Fontanien eine Maskenpflicht eingeführt werden soll, und in welchen Bereichen sie dann gelten sollte. Zweitens muss das Parlament eine Regelung beschließen, wie ein möglicher Impfstoff verteilt würde. Viele Forscher*innen rechnen damit, dass zwar in den nächsten Monaten ein Impfstoff fertig sein wird. Allerdings wird es davon erstmal nicht genug für alle geben. Das Gesetz muss also regeln, welche Bevölkerungsgruppen zuerst geimpft werden. Außerdem muss entschieden werden, ob sich dann alle impfen müssen, oder ob das nur empfohlen wird.

Die Teilnehmenden übernehmen die Rollen von Abgeordneten und beraten den Gesetzentwurf – erst in ihrer Fraktion, dann in einem Ausschuss. Auch im Parlament gilt: Abstand halten – und deswegen nutzen die Abgeordneten für ihre Debatten das parlamentseigene Chat- und Abstimmungssystem.

Praktische Informationen :

  • Dauer des Workshops : 180 Minuten
  • Anzahl der Teilnehmer*innen : 12-30
  • Alter: ab 16 Jahre
  • Sprache: Deutsch, English

Technische Voraussetzungen :

  • PC oder Laptop mit  Internetanschluss
  • Idealerweise Headset und Webcam
  • App „ZOOM“ (idealerweise als installierte App, nur notfalls browserbasiert)

Kompetenzgewinn

Wissen
  • Corona-Pandemie
  • Zielkonflikte zwischen Grundrechten und Infektionsschutz
  • Demokratische Politik als Interessenausgleich
  • Arbeits-weise eines Parlaments
Fertigkeiten
  • Verhandeln
  • Perspektivwechsel
  • Kooperation und Teamwork
  • Kompromissfindung
  • Mediennutzung

Nous tenons à souligner que les participant·e·s de l’événement numérique utilisent les services en ligne sous leur propre responsabilité. Nous tenons également à souligner que le fournisseur sauvegarde les données de ses utilisateur·trice·s conformément à ses directives en matière de protection des données. Le ZpB n’a aucune influence sur le type et l’étendue des données collectées par le fournisseur, le type de traitement et d’utilisation ou le transfert de ces données à des tiers. Même dans le cas d’un traitement sur commission, le ZpB ne dispose pas de moyens de contrôle conclusifs. Pour une description détaillée des modalités de traitement, veuillez vous reporter à la déclaration et aux informations sur la protection des données du fournisseur : https://zoom.us/de-de/privacy.html . Pour plus d’informations sur la protection des données du ZpB, veuillez consulter le site suivant : https://zpb.lu/politique-de-confidentialite/

Contact :

Si vous avez des questions sur l’atelier ou si vous souhaitez le réserver, contactez ateliers@zpb.lu ou (+352) 24 77 52 70.